Scanback 1
SHOW EVENTS

Pleinairmalen mit Nikolaus Störtenbecker

    15.05.2011 - 15.05.2011
    at Haus Peters , Germany, Tetenbüll

Nikolaus Störtenbecker; Große Amaryllis, 1994, Öl/Lw, 112 x 92 cm
Nikolaus Störtenbecker; Große Amaryllis, 1994, Öl/Lw, 112 x 92 cm

Description
Am 15. Mai 2011 wird der 34. Internationale Museumstag begangen unter dem Motto: „Museen, unser Gedächtnis“. Wie schon seit vielen Jahren, beteiligt sich das Haus Peters als denkmalgeschütztes Haus mit dem einmaligen Laden aus dem Jahr 1820 wieder mit einer eigenen Veranstaltung. In der Regel gestalten die Künstler der aktuell laufenden Sonderausstellung den Museumstag. In diesem Jahr ist es Nikolaus Störtenbecker mit einer Pleinair-Veranstaltung im Garten von Haus Peters.

Nikolaus Störtenbecker, 1940 in Hamburg geboren, gehört zu den führenden Malern und Grafikern des Realismus in Schleswig-Holstein. Er begründete 1989 die locker gefügte Künstlergruppe der Norddeutschen Realisten. Die Maler treffen sich zu Pleinairs an sehr unterschiedlichen Orten, um gemeinsam die Lebenswirklichkeit in Bilder umzusetzen. Diese von Nikolaus Störtenbecker organisierten Symposien wurden zu einem Markenzeichen der Schleswig-Holsteinischen Freilichtmaler. Wir zeigen in der Sonderausstellung etliche Bilder des Künstlers von solchen Malertreffen auf Helgoland, im Rheingau, in Osterholz, auf der Insel Usedom, am Hamburger Elbufer oder von der Reise auf der Gorch Fock nach Lissabon.

An diesem Sonntag nun gibt Nikolaus Störtenbecker den Besuchern in Tetenbüll die Chance, Freilichtmalerei live zu erleben. Was bedeuten die Begriffe: Pleinair – unter freiem Himmel, nach Sicht, vor der Natur zu malen? Das „schnelle“ Malen in Öl, das rasche Erfassen des Augenblicks und der Lichtverhältnisse, all das wird er im Garten von Haus Peters demonstrieren, der mit seinen Frühjahrblumen und Rabatten besonders geeignet ist. Denn Nikolaus Störtenbecker lässt sich gerne von Blumen und bevorzugt von denen seines eigenen großen Gartens in Munkbrarup zum Malen inspirieren

Das Arbeiten nach Sicht bringt so viele Schwierigkeiten mit sich, dass der Künstler darüber ganz lebendig werden muss.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy