Burg Altena, Germany
SHOW EVENTS

Auswandern: Abschied; Aufbruch, Angst und Hoffen

„Abschied“
„Abschied“

Description
Auswandern: Abschied; Aufbruch, Angst und Hoffen


„Auswandern: Abschied; Aufbruch, Angst und Hoffen“, so heißt die Bilderausstellung, die am Sonntag,
23. Oktober um 15 Uhr im historischen Rathaussaal des Regionalmuseums Reichelsheim Odenwald eröffnet wird. Für diese Ausstellung hat der Arbeitskreis den ortsansässigen Maler Andreas Schmitt (Gumpen) gewonnen. Der Künstler setzt sich in seinen vorwiegend mit Acrylfarben entstandenen Bildern schwerpunktmäßig mit Emotionen der Auswanderer auseinander.
So richtet sich in dieser Ausstellung der Blick auf die Russlanddeutschen, die ab 1763 aufgrund des Werbens Katharinas II. nach Russland auswanderten. Geworben wurde vorwiegend um die ländliche, ackerbautreibende Bevölkerung. Diesem Ruf folgten auch viele Menschen aus Hessen und auch aus Reichelsheim.
Die Bilder drücken Motive, Situationen und Beweggründe aus die einerseits zur Auswanderung führten, aber auch welche Opfer die Auswanderer auf sich nehmen mussten, um überhaupt an ihre neue Wirkungs- und Heimstätte zu gelangen und dort zu existieren. Andreas Schmitt beleuchtet in seinen Werken die wechselvolle Geschichte - man denke nur an die beiden Weltkriege - bis heute.
Diese in Bildern dargestellte Auswanderergeschichte trifft natürlich in weiten Teilen nicht nur auf Auswanderer nach Russland zu, sondern hat im Kern mit allen Menschen zu tun, die in der Ferne ihr Glück suchen. Abschied, Heimweh, Fernweh, Opfer und Integration sind Schlagwörter mit besonderer Aktualität gerade in der gegenwärtigen Suche vieler Flüchtlinge nach Bleibe und Schutz.
Umrahmt von diesen eindrucksstarken Gemälden hält Andreas Uhrig am Donnerstag, 17. November um 19:30 Uhr seinen Vortrag „1766 – Von der Gersprenz zur Wolga!“
Bis zum Sonntag, 27. November 2016 können Sie die gemalten Emotionen auf sich wirken lassen. Das Regionalmuseum hat sonntags von 15 Uhr bis 17 Uhr für Sie geöffnet, gerne auch zu anderen Zeiten nach vorheriger Vereinbarung unter Telefon 06164 2369 oder 06164 50826.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy