GALERIE HENZE & KETTERER
Wichtrach/Bern, Switzerland

GALERIE HENZE & KETTERER
Kirchstrasse 26

Wichtrach/Bern, CH-3114 Switzerland
Phone +41-31-781 06 01, Fax +41-31-781 07 22
http://henze-ketterer.museum.com    galerie@henze-ketterer.ch
http://www.henze-ketterer.ch

Holder Ingeborg Henze-Ketterer, Dr. Wolfgang Henze
Contact Person Ingeborg Henze-Ketterer, Dr. Wolfgang Henze
Memberships Verein Berner Galerien • Schweizer Buchhändler-und Verleger-verband, Verband Schweizer Galerien • Kunsthandelsverband der Schweiz CINOA

Detailed Information about us (overview)
History | Fairs

Description
PROFIL
Kunst von der klassischen Moderne bis in die Gegenwart
Ihre Spezialisten für Expressionismus seit 1905 und 20er Jahre
Emigration nach Italien nach 1933
Abstraktion, eine Weltsprache, nach 1945
Neue Figuration nach 1960


Neben den laufenden Ausstellungen ständige Präsentation aus diesen Bereichen in unseren Räumen
Galerie, Kunsthandlung, Kunstbuchhandlung, Verlag (www.buchhandel.de)
Archive und Nachlassverwaltungen (Ernst Ludwig Kirchner und Fritz Winter)
Ausstellungen, Ankauf, Verkauf, Kommission, Schätzung
Beratung bezüglich Dokumentation, Echtheit, Konservierung, Versicherung, Transport
Konzeptionelle und organisatorische Betreuung von Kunstausstellungen und Kunstsammlungen
Seit 1993 in Wichtrach, vormals seit 1946 in Stuttgart, 1962 bzw. 1970 in Campione d'Italia am Luganersee Geschäftsführer: Ingeborg Henze-Ketterer und Dr. Wolfgang Henze.
Zweigstelle in Riehen/Basel, Galerie Henze & Ketterer & Triebold (www.ghkt.artgalleries.ch)
Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 600 qm auf drei Etagen werden bis zu neun Ausstellungen pro Jahr gezeigt. 2001 entstand neben der Galerie das „Kunst-Depot“ der Architekten Gigon/Guyer, welche 1992 das Ernst Ludwig Kirchner Museum in Davos erbauten.
Das „Kunst-Depot“ dient als Lager der Galerie und im Obergeschoss als Ausstellungsraum für jüngere Künstler.

KÜNSTLER DER GALERIE
- Klassische Moderne
Eduard Bargheer 1901-1979
Erich Heckel 1883-1970
Karl Hofer 1878 - 1955
Alexander Kanoldt 1881-1939
Ernst-Ludwig Kirchner 1880-1938
Emil Nolde 1867-1956
Otto Mueller 1874-1930
Berthold Müller-Oerlinghausen 1893-1979
Max Pechstein (1881 - 1955)
Max Peiffer Watenphul 1896-1976
Hans Purrmann 1880 - 1966
Auguste Renoir 1841-1919
Christian Rohlfs 1849-1938
Karl Schmidt-Rottluff 1884-1976
Georg Tappert 1880-1957

- Abstraktion und Informel
Francis Bott 1904 - 1998
Peter Brüning 1929 - 1970
Theo Eble 1899-1974
Karl Otto Götz 1914
Günther Gumpert 1919
Karl Hartung 1908-1967
Bernard Schultze 1915-2005
Emil Schumacher 1912-1999
Fred Thieler 1916-1999
Ursula 1921-1999
Theodor Werner 1886 - 1969
Friederich Werthmann 1927
Fritz Winter 1905-1976

- Neue Figuration und Gegenwart
Hans-Peter Adamski 1947
Siegfried Anzinger 1953
Elvira Bach 1951
Jürgen Brodwolf 1932
Katharina Büche 1963
Luciano Castelli 1951
Martin Disler 1949-1996
Jiri Georg Dokoupil 1954
Rainer Fetting 1949
Karl Horst Hödicke 1938
Alfonso Hüppi 1935
Thaddäus Hüppi 1963
Jörg Immendorf 1945
Kubach-Wilmsen
Nakis Panayotidis 1947
A.R. Penck 1939
Salomé 1954
Hubert Schmalix 1952
Daniel Spoerri 1930
Bernd Zimmer 1948

www.videokunst.ch
Bernhard Huwiler
Verena Schwab
Dominik Stauch





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy