Galerie Rupert Pfab
Düsseldorf / Duesseldorf, Germany

Galerie Rupert Pfab
Poststr. 3

Düsseldorf / Duesseldorf, D-40213 Germany
Phone +49-211-13 16 66, Fax +49-211-136 58 03
http://galerie-pfab.museum.com    mail@galerie-pfab.com
http://www.galerie-pfab.com

Hours Di. - Fr.: 12 - 18 Uhr
Sa.: 11 - 14 Uhr
Holder Dr. Rupert Pfab
Contact Person Dr. Rupert Pfab

Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf

Artists (more)    [all artists with thumbnails] [all artists]
Thomas Huber (0) Ann-Kristin Hamm (0) Frauke Dannert (0) Ulrike Möschel (0) Christine Streuli (0)
Thomas Zitzwitz (0) Lois Renner (0) Helmut Schweizer (0) Mette Tronvoll (0) Sandra Vásquez de la Horra (0)

Description
Die Galerie Rupert Pfab nahm im Dezember 2005 ihre Tätigkeit auf. Die Galerie vertritt internationale, aktuelle Kunst, wobei es keine Beschränkung auf ein Medium gibt, sondern Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video, Skulptur und Rauminstallation gleichermaßen präsentiert werden. Die Galerie hat sich seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 zu einem Ort entwickelt, an dem nicht allein zeitgenössische Kunst gezeigt, sondern auch der Diskurs über Kunst und der Dialog zwischen Künstlern und Sammlern, Kunsthistorikern und Publizisten, Kuratoren und Galeristen angeregt wird.
Die Galerie Rupert Pfab nahm im Dezember 2005 ihre Tätigkeit auf. Sie befindet sich im Erdgeschoß eines Palais' aus dem 18. Jahrhundert in der Karlstadt, im Düsseldorfer Zentrum, nur wenige Gehminuten von der Königsallee entfernt und in der Nähe zu KIT - Kunst im Tunnel sowie in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadtmuseum und zum Filmmuseum.

Die Galerie vertritt internationale, aktuelle Kunst, wobei es keine Beschränkung auf ein Medium gibt, sondern Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video, Skulptur und Rauminstallation gleichermaßen präsentiert werden. Die Galerie hat sich seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 zu einem Ort entwickelt, an dem nicht allein zeitgenössische Kunst gezeigt, sondern auch der Diskurs über Kunst und der Dialog zwischen Künstlern und Sammlern, Kunsthistorikern und Publizisten, Kuratoren und Galeristen angeregt wird.

Dr. Rupert Pfab (Jg. 1964) studierte Kunstgeschichte und Geschichte in Würzburg, Bologna und Berlin und promovierte an der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. Eberhard König zum Thema "Studien zur Düsseldorfer Fotografie" über die erste Schülergeneration der Klasse von Bernd Becher: Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Thomas Ruff und Thomas Struth.

Seit Mitte der 90er Jahre war er Kurator für zeitgenössische Kunst und Fotografie in verschiedenen Museen und Ausstellungshäusern, darunter in der Kunsthalle Düsseldorf, dem Museum Kunstpalast in Düsseldorf und den Deichtorhallen in Hamburg.

Er publizierte zahlreiche Texte zur zeitgenössischen Kunst und kuratierte eine Vielzahl von Ausstellungen, darunter die erste Retrospektive von Andreas Gursky 1998 in der Kunsthalle Düsseldorf (zusammen mit Marie Luise Syring) und im selben Jahr ebenfalls dort die Ausstellung GLUT. Wandmalerei. Video. Performance, an der 25 Künstler beteiligt waren, darunter Florian Baudrexel, Tatjana Doll, Felix Droese, Sophie von Hellermann, Peter Pommerer und Markus Vater. Ein Jahr später kuratierte er ebenfalls in der Kunsthalle Düsseldorf eine umfassende Werkschau von Beat Streuli.

Im Jahr 2000 konzipierte Rupert Pfab die Ausstellung "2356 km. Kunst aus Düsseldorf in Moskau" mit 21 Künstlern der Medien Malerei, Skulptur, Rauminstallation, Fotografie und Video, die unter der Schirmherrschaft der beiden Bürgermeister stand und die in der Neuen Manege in Moskau gezeigt wurde.

Außerdem war er Kurator der in der Öffentlichkeit und der Presse viel beachteten zweiteiligen Ausstellung "heute bis jetzt. Zeitgenössische Fotografie aus Düsseldorf", an der 34 Künstler teilnahmen und die 2002 im Museum Kunstpalast in Düsseldorf gezeigt wurde.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy