Neuschwanstein
MUSEUM HAUS ESTERS

Museum Haus Esters wurde zwischen 1928 und 1930 von Ludwig Mies van der Rohe als Wohnhaus für die Familie von Josef Esters (Direktor der Vereinigten Seidenwebereien, Krefeld) gebaut.

1976 konnte die Stadt das Haus erwerben. 1981 wurde Museum Haus Esters als weiteres Ausstellungsinstitut für Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst eröffnet. Nach einer umfanreichen Restaurierung konnte es im Jahr 2000 neu eröffnet werden.

Ausstellungen (Auswahl):
1982 Erwin Heerich. Daniel Buren. Barry Flanagan. 1983 Bruce Nauman. 1984 Jannis Kounellis. 1985 Hubert Kiecol. 1986 Zvi Goldstein. 1987 David Rabinowitch. Claes Oldenburg. 1988 Harald Klingelhöller. Lawrence Weiner. 1989 Gerhard Richter. Peter Halley. 1990 Reinhard Mucha. Helmut Dorner. 1992 Alan Charlton. Lothar Baumgarten. 1995 Andreas Slominski. Rosemarie Trockel. Jan Vercruysse. 1996 Carl Andre. Stan Douglas.

Anreise:
Die Häuser Lange und Esters liegen an der Wilhelmshofallee - nicht weit entfernt vom Stadtwald. Zwei Buslinien bringen Sie vom Krefelder Hauptbahnhof zur Wilhelmshofallee. Die Linie 054 hält vor den Museen und heißt entsprechend "Haus Lange/Haus Esters". Die Linie 058 hält in ca. 400m Entfernung von den Museen. Die Haltestelle heißt "Wilhelmshofallee".
Parkmöglichkeiten für PKW: in der Wilhelmshofallee und aufden Parkplätzen am nahegelegenen Stadtwald.

Die Eintrittskarte für Museum Haus Esters gilt auch für Ihren Besuch von Museum Haus Lange.

Museum Haus Esters
Wilhelmshofallee 97
47800 Krefeld

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr
Montag: geschlossen

Das Museum Haus Esters ist nur während der Ausstellungen geöffnet!

Geschlossen bleibt das Museum Haus Esters am 24.12., 25.12. und 31.12., sowie am Oster- und Pfingstsonntag. Zusätzlich geöffnet ist das Museum Haus Esters am 26.12. und l.l.,.sowie am Oster- und Pfingstmontag, sofern diese Feiertage in einem Ausstellungszeitraum liegen.

Förderverein Krefelder Kunstmuseen

Am 3. Juli 1983 haben die Freunde und Förderer der Krefelder Kunstmuseen den Fördererkreis gegründet. Rund 100 engagierte Bürger und Firmen haben sich zusammengeschlossen, um den städtischen Kunstmuseen durch ihre Spenden sowie durch die Zuleitung von Fremdspenden zusätzliche finanzielle Mittel bereitzustellen und so mehr Spielraum in allen kreativen Arbeitsbereichen zu verschaffen. Durch den Ankauf wichtiger Werke hat der Fördererkreis die Sammlung des Kaiser Wilhelm Museums ergänzen können. Darüber hinaus hat er bedeutende Ausstellungsprojekte und Veranstaltungen durch seine finanzlelle Unterstützung möglich gemacht. Mit großem Engagement hat sich der Fördererverein für die notwendige Restaurierung der Häuser Lange und Esters eingesetzt.

Fördern Sie die Arbeit der Krefelder Kunstmuseen, werden Sie Mitglied des Förderervereins! Kontakt:
Adriane Siempelkamp (Vorsitzende)
Anschrift:
Fördererkreis Krefelder Kunstmuseen e.V.
Karlsplatz 35
47798 Krefeld

Oder wenden Sie sich telefonisch (02151 770044), per Fax (02151 770368) oder per e-mail (kunstmuseen@krefeld.de) an die Krefelder Kunstmuseen.







copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy