Burg Altena, Germany
BERNSTEINSTRASSE - AMBER ROAD

The Austrian Amber Road

The waves of the Baltic Sea used to throw amber – the hardened resin which was dripping down from trees fifty million years ago – ashore since olden times. Along the Amber Road the amber was transported South.
Like the Silk Road in Asia the Amber Road connected different cultures and nations between the Baltic and the Adriatic sea – and it crossed the Weinviertel in Austria.

The Amber Road is a symbol of the manifold cultural, economic and social contacts between northern and southern Europe. This old connection is recently beeing reactivated.
The Amber Road had never been one single track, but a network of pathes and routes. Therefor the modern Amber Road shall be a network of museums and cultural institutions in the regions the historic Amber Road was located - it shall invite visitors to come to the Weinviertel and explore the rich and fascination past of this pole of European history.




Die Österreichische Bernsteinstrasse

Die Bernsteinstrasse ist Symbol für die vielfältigen kulturellen wirtschaftlichen und sozialen Kontakte, die seit Urzeiten die Ostsee mit dem Mittelmeer verbinden. Zahlreiche Museen und Kulturinitiativen sind Partner der Bernsteinstrasse.

Im Weinviertel verläuft die Bernsteinstrasse durch uraltes Siedlungsgebiet. Stillfried/March , ein Zentrum der Urzeit, bezeugt 30.000 Jahre Menschheitsgeschichte, im Raum Carnuntum kreuzte die Bernsteinstrasse als die wichtigste Nord-Süd-Verbindung Mitteleuropas die Ost-West-Achse Donau. Alle bedeutenden Ereignisse der zentraleuropäischen Geschichte, von der Steinzeit bis in die Gegenwart, hatten in der Region östliches Weinviertel – nicht immer zum Wohle der Bevölkerung – ihren Schauplatz und hinterließen Spuren in Kultur, Tradition und Mentalität der Menschen.


Dabei gab es keine Straße im eigentlichen Sinn, sondern ein Netzwerk von Pfaden und einzelnen Stützpunkten. Die Bernsteinstrasse in Österreich vernetzt daher die bedeutendsten kulturtouristischen Museen zwischen March und Leiser Berge.








copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy