Neuschwanstein
ADAM-RIES-MUSEUM

Life and work of Adam Ries the great German mathematican of the middle age.
He was born in 1492 in Staffelstein, worked in Erfurt and since 1524/25 in Annaberg (Saxony).
His books were used for eduvation in the schools for 200 years.
In the "Annaberger Rechenschule" you can learn how to calculate with the abacus.

Das dem Rechenmeister Adam Ries gewidmete Museum befindet sich in dessen ehemaligem Wohnhaus in der Annaberger Johannisgasse 23, nahe dem Markt der Berg- und Adam-Ries-Stadt, hinter dem Gebäudekomplex des "Erzhammer".

Dem Besucher des 1984 gegründeten Museums vermitteln sich alle wesentlichen Aspekte zu Leben und Werk von Adam Ries. Eingegangen wird besonders auf seine Rolle als der deutsche Rechenmeister. Würdigung finden aber ebenso der sächsische Bergbeamte und der "wiederentdeckte" Cossist (Algebraiker). Darüber hinaus sind Informationen über die "Brotordnungen" zu erhalten, die Adam Ries zwischen 1533 und 1557 u.a. für Annaberg, Joachimsthal, Zwickau, Hof und Leipzig schuf.
Der Besucher wird in die wechselvolle Geschichte der alten Maße und Gewichte in Sachsen eingeführt, die Adam Ries in seiner Eigenschaft als Visierer in ihrer Entwicklung und Handhabung zu beeinflussen suchte.
Das zeitgenössische Verfahren des "Rechnens auf der Linien", die Darstellung des Umgangs mit römischen Ziffern auf dem Abakus, bildet für den Besucher den Höhepunkt beim Rundgang durch das "Adam-Ries-Museum".
Das Museum stellt das Zentrum der Erinnerungsstätten an Adam Ries in Annaberg- Buchholz dar, nach dem auch eine Straße, eine Schule, ein Altenheim und ein Wohnviertel der Stadt benannt wurde. Seit 1999 befindet sich das Museum in der Trägerschaft des Adam-Ries-Bundes.

Nach erfolgter Rekonstruktion des gesamten Hauses von November 2000 bis Mai 2001 durch die Berg- und Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz wurden attraktive Sonderausstellungsräume geschaffen. Seit Oktober 2002 kann die Ausstellung "Barbara Uthmann - Leben und Werk" besichtigt werden.

Die Annaberger Rechenschule
Erleben Sie das Rechnen auf den Linien - wie bei Adam Ries

Am 23. März 1993 wurde mit der Annaberger Rechenschule im Adam-Ries-Haus eine Heimstatt für die Freizeitgestaltung mathematisch und historisch interessierter Schüler geschaffen.
Nach Umbau und Neugestaltung erstrahlt seit 5.5.2001 die Rechenschule in historischen Ambiente und bietet nun bis 40 Personen Platz, dadurch ist auch die Nutzung für Schulklassen, Busreisegruppen, Arbeitsgemeinschaften und Vereine gegeben.
In der "Annaberger Rechenschule" können Sie die historischen Rechenverfahren der Adam-Ries-Zeit unter Anleitung erlernen, Wissenswertes über Adam Ries und die Geschichte der Mathematik erfahren.
Sie können ebenfalls das "Annaberger Rechendiplom" zu erwerben.
Der Besuch der Rechenschule ist für Gruppen nach vorheriger Anmeldung möglich.







copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy