Neuschwanstein
N E W S    FROM
Museum für schlesische Landeskunde

[click here to see the picture]

(18.10.2002 , Germany, Koenigswinter )
NEISSE-Kirchenschätze aus dem schlesischen Rom

Eine einzigartige Ausstellung sakraler Goldschmiedekunst zeigt das MUSEUM FÜR SCHLESISCHE LANDESKUNDE im HAUS SCHLESIEN in Königswinter-Heisterbacherrott bis zum 1. Dezember 2002. Der kostbare Schatz der Jakobuskirche aus der ehemaligen Bischofsresidenz Neisse in Schlesien ist nur für kurze Zeit in Deutschland zu sehen. Insbesondere unter Bischof Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg (1683-1732) entwickelte sich Neisse zu einem führenden Kunstzentrum, in dem Goldschmiede aus ganz Europa tätig waren. Die kunstvoll gearbeiteten Monstranzen, Kelche, Reliquare, Gemälde, Skulpturen und Paramente der Ausstellung dokumentieren das außergewöhnliche Können schlesischer Künstler vom späten Mittelalter bis in die Blütezeit des 18. Jahrhunderts.
Die Präsentation in Königswinter steht unter der Schirmherrschaft des Erzbischofs von Köln.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy