Burg Altena, Germany
N E W S    FROM
Alamannenmuseum Ellwangen

Alamannische Leier (Ausschnitt). Foto: Museum.
Alamannische Leier (Ausschnitt). Foto: Museum.

(16.06.2003 , Germany, Ellwangen )
Freie Plätze beim Bau- und Spielkurs "Nachbau einer Leier aus dem 7. Jahrhundert" im Alamannenmuseum

ELLWANGEN (pm) - In der Zeit vom 19.-22.6.2003 bietet das Alamannenmuseum in Ellwangen erstmals einen kombinierten Leierbau- und -spielkurs unter der Leitung von Georg Däges an, dessen Teile auch einzeln besucht werden können und bei dem noch einige Plätze frei sind. Von Donnerstag, 19.6.2003, 10 Uhr bis Samstag, 21.6.2003, 18 Uhr können max. 8 Teilnehmer in den Räumen des Museums eine eigene Leier bauen. Nachgebaut wird die berühmte Leier aus Oberflacht bei Tuttlingen, die im Alamannenmuseum als spielbare Rekonstruktion ausgestellt ist. Sie wird aus bestem Tonholz gefertigt und mit Stahlsaiten bespannt. Dadurch erhält sie einen vollen und doch feinen silbrigen Klang. In der Kursgebühr von 145 Euro für diesen Teil sind auch die Kosten für vorbereitete Materialien enthalten. Im anschließenden Spielkurs am Sonntag, 22.6.2003 von 10 bis ca. 13 Uhr kann jeder Teilnehmer unmittelbatr erfahren, welche Musik sich mit sechs Saiten machen lässt und wie leicht sich eigene Melodien (er-)finden lassen. Für diesen Teil, der als Gruppenunterricht zum Stimmen und Spielen des Instruments durchgeführt wird, wird eine Kursgebühr von 30 Euro erhoben. Stimmschlüssel, Stimmgabeln und Notenhefte (u.a. mit alten keltischen Melodien) können in beiden Kursen erworben werden. Günstige Übernachtungen in unmittelbarer Nähe des Museums und ein gemeinsames Frühstück im Museum können auf Wunsch arrangiert werden. Anmeldungen bitte umgehend beim Alamannenmuseum unter Tel. 07961/969747 oder E-Mail alamannenmuseum@ellwangen.de. Nähere Auskünfte sind auch direkt beim Kursleiter, Geoorg Däges, unter Tel. 0731/386980 oder E-Mail GDaeges@addcom.de erhältlich.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy