GALERIE MEYER KAINER
Wien, Austria
Detailed Information
Home > overview > History

Geschichte der Galerie

1978 - 1990

Galerie Metropol, Wien/ Liliengasse / Dorotheergasse und New York/ Madison Avenue

Aufarbeitung der Kunst des Wiener Secessionismus um 1900

Publikationen u. a. über Josef Hoffmann, "Sanatorium Purkersdorf", "Raummalerei"



1989

Katalog und Ausstellung zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum "Freizone Dorotheergasse", Wien



1990 - 1995

Einzelausstellungen zeitgenössischer Kunst : Richard Artschwager, Mark Dion, Andrea Fraser, Karen Kilimnik, Elke Krystufek, Thomas Locher, Matt Mullican, Christian Philipp Müller, Bruce Nauman, Walter Obholzer, Raymond Pettibon, Charles Ray, Gerwald Rockenschaub, Julia Scher, Rudolf Stingel, Jessica Stockholder, Rosemarie Trockel und Sue Williams.



1991

Publikation und Ausstellung "Das Bild nach dem letzen Bild" (Kurator: Peter Weibel, Kaspar König.



1992

Symposium "Das ästethische Feld" gemeinsam mit Ulf Wuggenig, Hochschule für angewandte Kunst (Teilnehmer: Peter Fend, Andrea Fraser, Renèe Green, Jeff Koons, Colin de Land, Christian Philipp Müller, Raymond Pettibon, Gerwald Rockenschaub, Jessica Stockholder, Peter Weibel)



1993

Ausstellungsreihe "Curated By", Heiligenkreuzerhof / Wien (Kuratoren: Bob Nickas, Jackie Mc Allister, Dan Cameron)



1993

Organisation des österreichischen Pavillons der Biennale in Venedig (Teilnehmer: Gerwald Rockenschaub, Andrea Fraser und Christian Philipp Müller. Kurator: Peter Weibel).

Realisation von Großskulpturen für Charles Ray "Oh Charley, Charley, Charley" für die Documenta VIII in Kassel und "Firetruck" für die Whitney Biennale in N.Y.



1998

Ausstellung und Publikation "Sharawadgi" gemeinsam mit Mathias Poledna, in der Felsenvilla, Baden



ab 1999

Ausstellungstätigkeit in Eschenbachgasse 9, Wien




copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy