Neuschwanstein
Museum für schlesische Landeskunde
     E X H I B I T S   A N D   H I G H L I G H T S     
<< previous     Dia 3 of 9     overview     next >>
Reichlich süß !
F.C. Achard und seine Fabrik

Eine neue Epoche begann im April 1802 in Kunary, dawne Cunern, powiat wolowski. Eine eigens errichtete Fabrik begann mit der Verarbeitung heimischer Runkelrüben zu Zucker. Erfolgreicher Initiator des Probebetriebes war der Berliner Chemiker und Dyrektor der physikalisch-chemischen Abteilung der Akademie der Wissenschaften, Franz Carl Achard (1753-1821). Zwar war ihm wirtschaftlicher Erfolg nicht beschieden, doch konnte er wichtige technische Erfahrungen machen und diese in Schlesien weitergeben. Im Hintergrund das nach Brand wiederausgebaute und bis 1945 bestehende Fabrikgebäude, davor die Büste Achards, hier modelliert in Zucker von dem Düsseldorfer Künstler Maushagen. Vorne rechts die Büste von Andreas Sigismund Marggraf (1709-1782), des Vorgängers von Achard als Akademiedirektor in Berlin. Er fand den Zucker in der Rübe.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy