Neuschwanstein
Staatliche Münzsammlung München
     E X H I B I T S   A N D   H I G H L I G H T S     
<< previous     Dia 7 of 55     overview     next >>
Bayern, Max I. Joseph, Dukat 1806, Gold, Vorderseite
Bayern, Max I. Joseph, Dukat 1806, Gold, Vorderseite

.

MAXIMILIAN IOSEPH KÖNIG VON BAIERN.; Brustbild in Uniform mit Zopffrisur nach rechts.

WITTELSBACH 2581; AKS 37; JAEGER 111.

Im Zug der Mediatisierung und Säkularisierung zu Anfang des 19. Jahrhunderts war das war bayerische Staatsgebiet stark angewachsen. Nunmehr war ein weit größeres Gebiet mit Münzgeld zu versorgen. Das Geldwesen musse für das ganze Land vereinheitlicht werden.

Zum 1. Januar 1806 wurde das bisherige Kurfürstentum Bayern zum Königreich erhoben. Diese Standeserhöhung verlangte nach neuen Münzbildern und Münzaufschriften. Möglichst rasch wollte man natürlich die neuen Münzen mit dem Königstitel und dem geänderten Wappen haben. Unmittelbar nach der Standeserhöhung wurde mit den Arbeiten begonnen, ausschließlich in der Münchner Münzstätte.

Auf den Dukaten von 1806 trägt Max Joseph noch die altmodische Zopffrisur, die dann bis 1807 durch die moderne Kurzhaarfrisur ersetzt wurde.

Die Rückseite im nächsten Bild.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy