Scanback 1
Staatliche Münzsammlung München
     E X H I B I T S   A N D   H I G H L I G H T S     
<< previous     Dia 20 of 55     overview     next >>
Bayern, Ludwig I., Geschichtstaler auf die Stiftung des Ludwigsordens, 1827
Bayern, Ludwig I., Geschichtstaler auf die Stiftung des Ludwigsordens, 1827

.

STIFTUNG DES LUDWIGS-ORDENS; Ordenskreuz in Kranz aus Lorbeer- und Eichenzweig. Unten 1827.

Wittelsbach 2727; AKS 118; Jaeger 35.

Der am 25. August 1827 (am Geburtstag des Königs) gestiftete Ludwigsorden wurde „zur Belohnung von Hof- und Staatsdienern für in Rechtschaffenheit und Fleiß und zur Allerhöchsten Zufriedenheit zurückgelegte 50 Dienstjahre“ verliehen. Feldzugsjahre wurden dabei doppelt gerechnet. Das auf dem Taler abgebildete goldene Ehrenkreuz des Ordens erhielten nur Personen im Rats- oder Offiziersrang, Personen niedrigeren Ranges stattdessen die goldene Ehrenmünze.

Eine ausführliche Darstellung des Geldwesens, der Münzen und Banknoten von Bayern in der Zeit des Königreichs ist Dietrich O. A. Klose / Franziska Jungmann-Stadler, Königlich Bayerisches Geld. Zahlungsmittel und Finanzen im Königreich Bayern 1806–1918, München 2006. 151 S., zahlreiche Abb. in Farbe und s/w. Preis: 20,00 Euro zuzügl. Versandkosten. Zu beziehen bei der Staatlichen Münzsammlung München oder im Buchhandel.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy