Neuschwanstein
Staatliche Münzsammlung München
     M Y S T E R I O U S   I T E M S     
<< previous     Dia 5 of 9     overview     next >>
Lackkabinett im Nanban-Stil, Japan, frühes 17. Jahrhundert
Vorderseite, hōō-Vögel (Phönixe) auf Paulownien-Baum

Maße: 57 x 85 x 42 cm. Das Möbel gehört zur ältesten Gruppe der japanischen Exportmöbel im sog. Nanban ("Südbarbaren")-Stil. Typisch für diesen Stil sind das rankenartige Laubwerk und die Einlagen in Perlmutt. Der Phönix galt als Symbol einer harmonischen Ehe. Der Überlieferung nach sucht der Phönix den Paulownien-Baum zur Erholung auf. Charakteristisch für die Möbel dieser Zeit ist die nach vorne klappende Lade. Gegen 1800 wurde das Kabinett zum Münzmöbel umgebaut. Das Möbel wird ausführlich in Wort und Text vorgestellt in dem Buch "Japanische Lackkunst für Bayerns Fürsten", zu beziehen für 20 Euro bei der Staatlichen Münzsammlung und im Buchhandel.





copyright © museum.com gmbh. all rights reserved.
copyright policy