Erotic Art Museum Hamburg

Contact
Bernhard-Nocht-Straße 79
DE - 20359 Hamburg
visit the website

Map

Das Erotic Art Museum Hamburg ist ein Ort für internationale erotische Kunst mit engem Bezug zu lokalen Künstlern. Zu diesen gehörte auch der 2015 verstorbene frivole Collagen Künstler Fiete Frahm, dessen Werk im Museum historisch aufgearbeitet wird. In einem Raum ist auch seine legendäre Deckenhängung zu sehen. Fester Bestandteil des Museums ist das legendäre Künstlerduo  Gilz & Gott mit ihren erotisch provokanten Exponaten. Ihre Werke sind auch käuflich im Museums-Shop zu erwerben.

Mehrfach im Jahr gibt es thematische Ausstellungen. Zu sehen waren bisher BRAVO Fotograf Bubi Heilemann, Tomi Ungerers Zeichnungen aus der Herbertstrasse, die BDSM-Fotografin Vera Bruß, die kulturwisschenschaftliche Ausstellung „Plug&Play“ über die Geschichte des Vibrators sowie diverse Werkschauen mit erotischer Kunst.

Das Museum veranstaltet auch Lesungen, Performances und Secret Events.

Erotische Kunst in virtuellen Welten

Sie fliegen durch ein Wunderland bestückt mit Motiven schöner Körper, die am Computer verfremdet wurden, oder schweben über eine gigantische Achterbahn mit unzähligen erotischen Fotos. In der Dauer-Ausstellung „The art of NFT“ besuchen Sie mittels einer VR-Brille die neuen Dimensionen der Kunst. Seit 2020 betreibt das Erotic Art Museum eine zweite Location, die es nur online zu sehen gibt: das Hamburger NFT-Museum. Digitale Raumdesigner entwerfen dort mit Künstlern und Fotografen virtuelle Ausstellungsräume, die man mittels VR-Brille als spektakuläres 360 Grad Erlebnis erfahren kann. Die ausgestellten Objekte sind zum Teil auch als NFTs (Non fungible tokens), sprich digitale Werke, die man über die einschlägigen Plattformen als Originale erwerben kann.