Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Contact
Platz der Demokratie 1
DE - 99423 Weimar
visit the website

Map

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist eine öffentlich zugängliche Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt auf der deutschen Literatur der Zeit um 1800. Sie bewahrt literarische Zeugnisse vom 9. bis zum 21. Jahrhundert als Quellen der Kulturgeschichte und der Forschung auf, erschließt sie nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten und stellt sie zur Ausleihe und Benutzung bereit. Insgesamt gehören 1 Millionen Einheiten zum Bibliotheksbestand. Das durch den Brand im Jahr 2004 beschädigte Historische Bibliotheksgebäude mit dem berühmten Rokokosaal ist wieder geöffnet und kann jeden Tag (außer montags) von maximal 290 Personen besucht werden.

Im historischen Ambiente des Renaissancesaales der Herzogin Anna Amalia Bibliothek widmet sich die neue Ausstellung „Cranachs Bilderfluten“ seit 2022 der überwältigenden Zahl an Gemälden, Grafiken, Buchillustrationen und Medaillen aus der Werkstatt Cranachs und seines Sohnes. Kein Medium, das der Hofmaler am kursächsischen Hof nicht beherrschte. Seine Werkstatt schuf viele tausend Bilder, damit wurde er zum produktivsten Künstler seiner Zeit. Highlights wie die kostbar illuminierte Weimarer Lutherbibel oder das Porträt der Prinzessin Sibylle von Kleve als Braut sind hier zu sehen.

Einblicke in die Privatbibliothek der Herzogin Anna Amalia, die weltweit größte Faust-Sammlung oder historische Freundschaftsbücher bieten ab 2022 zwei neugestaltete Kabinette vor dem Rokokosaal. Ein taktiles Modell lädt dazu ein, den  Bibliothekscampus auf sinnliche Weise zu erfahren. Neu zu entdecken sind auch der Bücherturm sowie das Militärkabinett, das an die Napoleonischen Kriege und das Wissen der Kriegsführung erinnert.