Museo di Storia Naturale della Maremma

Contact
Corsini, 5
IT - 58100 Grosseto - Italia - Italy
visit the website

Map

DAS MUSEUM STELLT AUS
Die ausgestellten Sammlungen sind die Visitenkarte des Museums. Vitrinen, Dioramen, Schautafeln und besondere Ausstellungsstücke begleiten den Besucher auf einer faszinierenden Reise durch die Landschaften der Maremma. Die einfachen und auf das Wesentliche ausgerichteten Aufschriften und Texte gestatten verschiedene Ebenen einer Vertiefung des Wissens.

DAS MUSEUM KONSERVIERT
Eine der Grundaufgaben des Museums ist es, Funde zu sammeln und zu konservieren. Gesteine, Mineralien, Fossilien, Tiere und Pflanzen: jeder Fund erhält erst wissenschaftlichen Wert, wenn er korrekt bestimmt und katalogisiert wurde. Die Studiensammlungen sind das Herz des Museums.

DAS MUSEUM FORSCHT
Das Museum ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen zusammenarbeitet.
Es führt Studien im Labor und im Feld durch über Themen, die von der Systematik bis zur Biogeographie, bis zur Tierverhaltensforschung und vielem anderen mehr reichen.
Die Mitarbeiter des Museums haben neue Insektenarten studiert und beschrieben.

DAS MUSEUM KOMMUNIZIERT
Das Museum bietet viele kulturelle und Bildungsaktivitäten an: Führungen, Lehrlabore, Tagungen und Themenausstellungen.
Die wissenschaftliche Fachzeitschrift Atti del Museo di Storia Naturale della Maremma (Akten des Naturkundemuseums der Maremma), die an Forschungseinrichtungen in ganz Europa versandt wird, veröffentlicht die Ergebnisse von Originalstudien über Spezies und Habitat.

DIE GEOWISSENSCHAFTEN
Die Mineralien, der Abbau dieser, die Gesteine und Fossilien erzählen uns über die Naturgeschichte dieses Landstriches.Ein Diorama führt uns etwa 10 Millionen Jahre zurück, als die Maremma eine Tropeninsel des Myozäns gewesen war und zur Fauna der Oreopithecus gehörte, ein Menschenaffe von großem wissenschaftlichem Interesse.

DIE BIOWISSENSCHAFTEN
Die Mannigfaltigkeit der Lebensräume der Maremma, von den Meeresböden bis zu den Habitaten auf den Inseln, von den Feuchtgebieten an der Küste bis zur mediterranen Macchia und zu den Buchenwäldern des Monte Amiata, ist das Leitthema des Rundganges, der den Biowissenschaften gewidmet ist: Pflanzen und Tiere in ihrem natürlichen Kontext liefern die wesentlichen Schlüssel für die Interpretation des Lebens in der Natur.

DIE INTERAKTIVE DIDAKTIK
Führungen für Gruppen und Schulklassen und auf Anfrage auch die Vertiefung einzelner Themen.
In zwei didaktischen Inseln kann man sich setzen und mit eigener Hand Gegenstände und Ausstellungsstücke berühren, um einen Sinneseindruck zu erhalten und eine einzigartige und unvergessliche Lernerfahrung zu machen. Und wer mehr darüber erfahren will: eine multimediale Reise in die Naturgeschichte.

DAS MUSEUM UND DIE STADT 
Das Museum ist ein kultureller Bezugspunkt für die Stadt und das Gebiet. Ein Ort, wo man Berichte, Tagungen und Treffen verfolgen, aber auch lesen, studieren und die Bände der Fachbibliothek konsultieren kann.  Der Mehrzwecksaal im Erdgeschoß ist ein eingerichteter und funktioneller Raum für Studium und Begegnung.